Zielgruppe und Ziele

Das Angebot der WWN richtet sich in erster Linie an das technische Personal der Wasserversorgungsunternehmen, wie zum Beispiel Wassermeister, Wasserwarte und Facharbeiter. Fachkenntnisse sollen durch Vorträge, Erfahrungsaustausch und die Bereitstellung von Informationsmaterial vermittelt, grundlegende Fertigkeiten für die betriebliche Arbeit in der Praxis geübt werden.

Gleichzeitig will man zur Nachbarschaftshilfe anregen.Bei den Wasserwerksnachbarschaften handelt es sich also quasi um ein Netzwerk der Trinkwasserversorger.  Die Fortbildungsmaßnahmen werden ortsnah angeboten, daher werden sie auf Landkreisebene organisiert.

 

Der Vorstand seit 12.05.2015 v.l.: Dr. Juliane Thimet (Vorsitzende),Wolfgang Haberger (Kassier), Robert Scherer, Friedrich Zapf (2.Vorsitzender), Jörn-Helge Möller, Josef Ruhland, Dr. Wolfgang Sprenger, Bernd Traue (Geschäftsleiter), Michael Wunder, Peter Steinhauser, Gunnar Braun (ständiger Gast) , Peter Obermeier,  Thomas Junger, Jessica Hövelborn (Schriftführerin) Nicht auf dem Bild: Ulrich Fitzthum, Michael Haug