Fortbildung der WWN Rhön-Grabfeld am 20.09.2018

Exkurskion zur Nordbayerischen Trinkwassertagung nach Gemünden a. Main

Agenda zum 54. Nachbarschaftstag der WWN Rhön-Grabfeld am 20.09.2018

  • 8:00 Uhr Ankunft, Brotzeit, Kaffee (Bewirtungszelt)
  • 08:30 Uhr - Begrüßung (Jürgen Schrott, WWN-Schulungsleiter)
  • 08:45 Uhr - Grußworte

         - Empfehlung des UBA zur erforderlichen Untersuchung auf Pseudomonas aeruginosa -
         Risikoabschätzung und Maßnahmen
         - "Förderung der Bewusstseinsbildung zur Notwendigkeit der Instandhaltung von          
         Trinkwasserleitungen"
         (Bernd Traue, Geschäftsleiter WWN-Bayern e.V. / DVGW-TSM Experte, Referent Wasser/Erdgas)

  • 09:45 Uhr - Sanierung und Optimierung einer Trinkwasseraufbereitungsanlage zur Entsäuerung auf Grund korrosionschemischer Probleme (Jürgen Schrott, WWN-Schulungsleiter, Wassermeister)
  • 10:45 Uhr Pause

          Messebesuch
          Mittagessen. - Mittagstisch ab 11.30 Uhr nur für WWN.

  • 13:00 Uhr - Hygienische Aspekte bei Planung, Bau und Betrieb von Trinkwasserversorgungsanlagen (Rainer Pütz, RP-AQUA / LP-AQUAconsult)
  • 14:00 Uhr - In den 70er und 80er Jahren wurden in den älteren Hochbehältern die Wasserkammern mit Trennwänden zu den Schiebekammern versehen. Diese sind weitestgehend sanierungsbedürftig. Was ist bei einer Erneuerung zu beachten? Materialauswahl, Wasserführung, Isolierung..... Wer kann und darf diese Arbeiten ausführen?

         (Peter Frenz, DVGW Abtl.-Leiter Wasserversorgungssysteme, Organisation und Management)

  • 15:00 Uhr - Schlussbesprechung (Jürgen Schrott, WWN-Schulungsleiter, Wassermeister)

        - Ende Schulungstag
        - Messebesuch